Was Tun Bei Cellulite

Cellulite – auch Orangenhaut genannt – ist sicher kein angenehmes Thema. Wenn du mit diesem Problem konfrontiert bist, musst du nicht verzweifeln, denn es gibt diverse Möglichkeiten, Cellulite zu bekämpfen.

Besonders, wenn man (wiedermal) auf Mutter Natur setzt und pharmazeutische Erzeugnisse außen vor lässt, kann man der ungeliebten Orangenhaut wirksam Herr werden…

Was ist eigentlich Cellulite?

Vereinfacht gesagt drücken sich vergrößerte Fettzellkammern durch das „normale“, lockere Bindegewebe. Dadurch wird dann der Fluss von Gewebewasser und der Lymphe behindert, das Wasser wird in das Gewebe gepresst, die Haut schwillt an.

Dabei tritt Cellulite wesentlich häufiger bei Frauen als bei Männern auf. Die Hauptursachen für diese Ungerechtigkeit sind folgende:

  • Frauen neigen in einigen Körperregionen zu erhöhter Fettspeicherung,
  • die Oberhaut aber auch die Lederhaut sind dünner und damit anfälliger als beim Mann,
  • das Bindegewebe ist bei Frauen weitmaschiger um bei der Schwangerschaft dehnfähiger zu sein.

 

Was kann ich tun gegen Cellulite

Was tun bei CelluliteWenn du die Cellulite bekämpfen willst, ist einer deiner besten Verbündeten der Sport…

Bewegung im allgemeinen und Sport im besonderen wandeln (bildlich gesprochen) Fett in Muskulatur um. Das bedeutet ganz einfach, dass gestärkte Muskulatur und verminderte Fettzellen eine Straffung der Haut nachsichziehen, insbesondere auch an den Partien, die besonders für Cellulite anfällig sind.

Einer der ärgsten Feinde im Kampf gegen Cellulite ist ein zu hoher KFA (Körperfettanteil). Die Nebenwirkungen und Gefahren von Körperfett gehen natürlich weit über den ästhetischen Aspekt hinaus. Ich bin jedoch der Meinung, dass jede Frau ein Recht auf körperliches Selbstbewusstsein und ein attraktives Hautbild hat.

Welchen negativen Einfluss die ungeliebte Cellulite auf das Wohlbefinden hat, machen die zahllosen „Klagelieder“ vieler Betroffener mehr als deutlich. Verständlich, dass die Industrie hier mittlerweile eine riesige Produktpalette an Tinkturen, Pillen und Cremes parat hat…

Doch Vorsicht: Hier ist nicht alles Gold was glänzt und der Markt wimmelt von Placeboprodukten! Verlasse dich zu Allererst auf einen gesunden Lebenswandel mit kontinuierlichen und möglichst intensiven Sporteinheiten, welche fest in deinem Alltag integriert sind.

Nicht zu unterschätzen ist auch deine Ernährung:

Du solltest unbedingt auf eine ausgewogene Ernährung achten. Zuckerarme und ballaststoffreiche Lebensmittel sowie der Verzicht auf verarbeitete Nahrung fördern den Fettabbau und helfen dir dabei, die Cellulite zu besiegen – oder sie zumindest deutlich einzuschränken.

Eine kleine Warnung möchte ich an all diejenigen richten, die versuchen über eine Hungerkur – also ein zu aggressives Kaloriendefizit – hin zu einem gesunden Hautbild zu kommen…

Eine zu schnelle Gewichtsabnahme bei Cellulite wird dazu führen, dass die Haut noch zusätzlich erschlafft und ernste Folgeschäden davonträgt.  Der Grund für dieses Erschlaffen liegt darin, dass bei radikalen Gewichtsabnahmen zu viel von deinem Körpereiweiß verloren geht.

Da aber gerade das Bindegewebe einen großen Teil dieses Körpereiweißes darstellt, würde gerade dieses durch eine Radikaldiät besonders in Mitleidenschaft gezogen bzw. über die Maßen abgebaut.

Im Gegensatz zum Abbau von Körperfett ist es übrigens möglich, ganz direkt auf die von Cellulite betroffenen Körperpartien einzuwirken.

Zu der lokalen Behandlung von Cellulite kann ich dir Wechselduschen und Bürstenmassagen durchaus empfehlen. Durch dieses Einwirken können Wasseransammlungen in der Haut vermieden oder zumindest verringert werden.

was gegen cellulite tun

 

Tricks & Wundermittel gegen Cellulite?

Dass es nicht immer die ganz großen Sachen sein müssen, die Großes bewirken, ist hinlänglich bekannt. So verhält es sich auch im Kampf gegen Cellulite…

  • Wenn du deine Essgewohnheiten sowie dein sportliches Pensum diesem Kampf schon angepasst hast, dann gibt es kleine Hilfsmittel, die auf jeden Fall genutzt werden sollten. (siehe Top 60 Abnehmtipps)
  • So sollten deine Lieblingsgetränke, im Idealfall reines Wasser oder unverarbeitete Fruchtsäfte, auf keinen Fall eiskalt getrunken werden, sondern vielmehr bei Zimmertemperatur. Das ist wesentlich besser für die Verdauung und unterstützt dich im Kampf gegen Cellulite.

Ein Tipp am Rande: Ein großes Glas warmes Wasser steigert erwiesenermaßen deine Stoffwechselrate und trägt so zur Entfettung deines Körpers bei.

  • Auch Kaffeesatz kann ein Hilfsmittel gegen Cellulite sein…
  • Reibe zur Behandlung die betroffenen Stellen mit Kaffeesatz ein und belasse ihn dort für ca. eine Minute. Dann sollte eine schöne Dusche folgen.
  • Bei vielen Frauen hat das Kaffee-Peeling in kurzer Zeit hervorragende Resultate gebracht.

Was auch immer du gegen Cellulite unternimmst, denke immer daran, dass alles seine Zeit braucht. Von heute auf morgen sind ebenso wie bei der Fettverbrennung keine Wunder erwartet werden, wohl aber bei steter Behandlung und anhaltend hoher Motivation für einen fitten & gesunden Körper.

Empfehlung: Ein erstaunliches Programm mit hoher Erfolgsquote
bietet dir > Die Wahrheit über Cellulite….

> wie verbrennt man Fett…

fettabbau thomas kahlbergHallo Leser :) Hier teile ich meine Erfahrungen über Ernährung, Sport sowie Lebenswandel, um möglichst schnell einen fitten & attraktiven Körper aufzubauen.

Direkten Kontakt zu mir bekommst du in meinem eMail Versand. Erfahre hier mehr über mich. Zu meinem Premium Fettabbau Kurs gelangst du HIER...

KOSTENLOSER Sonder-Report...

Aufgedeckt: Der Nr. 1 Fehler Für Deine Wunschfigur!

Anti-Spam Garantie: Deine Daten sind sicher!

Weitere Tipps:

Sag es weiter!
Ständig neue Motivation aufFacebook
+