Die 60 Besten Abnehmtipps

In diesem Artikel habe ich für dich die 60 besten Abnehmtipps zusammengestellt…

Allesamt können einen gewaltigen Einfluss haben, wenn Du Sie in deinen Alltag integrierst. Versuche so viele Tipps wie möglich zu benutzen und du wirst schnell eine Verbesserung feststellen.

 

Die besten Abnehmtipps 1 – 30…

1. Setze dir erreichbare (!) Ziele und beobachte deine Fortschritte. Eine wöchentliche Buchführung über KFA und Gewicht ist sehr vorteilhaft.

2. Wenn du immer dann aufhörst zu essen, wenn du noch ein bisschen hungrig bist, stopfst du dich nicht voll. Iss langsam!

3. Versuche, zwischen physischem Hunger und emotionalem Hunger zu unterscheiden. Iss nur dann, wenn du auch wirklich hungrig bist!

4. Trinke keine zuckerhaltigen Getränke. Limonaden sind voller Kalorien und schlechter Kohlenhydrate.

5. Lerne, nein zu sagen. Sag nein zu Kuchen und Desserts, die man dir bei Anlässen oder auf der Arbeit anbietet.

6. Fang mit Walken an. Walking eignet sich sehr gut dazu, den Kreislauf anzuregen und ist das perfekte Training für Anfänger, um sich an den Ablauf eines Trainings zu gewöhnen.

7. Wiege dich nicht öfters als einmal pro Woche. Wenn du dich zu oft wiegst, kann das sehr schnell zu Frust führen. Zudem ist der KFA (Körperfettanteil) aussagekräftiger.

Die 60 Besten Abnehmtipps8. Vergleich dich nicht mit anderen. Viele Leute nehmen wesentlich schneller ab, als andere. Dein einziger Rivale bist du selbst.

9. Vergiss das Frühstück nicht. Das Frühstück ist sehr wichtig für den Stoffwechsel und bestimmt deine Energie für den ganzen Tag.

10. Trink keinen Alkohol. Alkohol ist nicht nur reich an Kalorien und Zucker, sondern unterbricht auch den Fettverbrennungsprozess.

11. Gehe 3 Mal pro Woche zum Krafttraining. Wenn du die Zeit hast, kannst du auch öfters trainieren, aber 3 Mal pro Woche ist das Minimum.

12. Trainiere weniger an Geräten. Hanteln und freie Gewichte sind wesentlich besser. „Körpergewicht-Workouts“ eignen sich auch sehr gut.

13. Versuche, immer daran zu denken, wie perfekt du nach deinen Anstrengungen aussehen wirst. Solange du dein Ziel vor Augen hast, bist du motiviert.

14. Vermeide langes Sitzen. Versuche, wenigstens 10% weniger Zeit im Sitzen zu verbringen und du wirst dich nicht nur besser fühlen, sondern auch deutlich mehr Kalorien verbrennen.

15. Nimm die Treppe, so oft wie möglich, um etwas Schwung in den Alltag zu bringen und deinen Kalorienumsatz anzuheben.

16. Konzentriere dich nicht nur auf eine bestimme Körperstelle. Du kannst das Fett nicht verbrennen, indem du einfach nur einen bestimmten Muskel trainierst.

17. Trink gesunde Shakes! Nährstoffreiche Shakes mit Früchten, Gemüse und Proteinen helfen dir, dein Körperfett zu reduzieren und an Gewicht zu verlieren.

18. Trink ausreichend Wasser – Als Erwachsener braucht man ungefähr 8-12 Gläser pro Tag. Trink viel und trink oft!

19. Iss frisches Obst als Snack über den Tag verteilt und zwischen den Hauptmahlzeiten.

20. Iss 5 verschiedene Gemüsesorten pro Tag während und zwischen den Mahlzeiten.

21. Hungere dich nicht aus! Langes Hungern kann sehr schlecht für den Stoffwechsel sein und birgt die Gefahr des Jojo-Effekts.

22. Melde dich bei einem Fitnesstudio an um effektiver zu trainieren und ein gewisses Pflichtbewusstsein aufzubauen.

23. Achte darauf, im Fitnesstudio auch wirklich zu trainieren und die Gerätschaften zu nutzen. Das Trainingspersonal oder andere Athleten helfen dir gerne aus, wenn du Fragen hast.

24. Lege dir einen Ernährungs- und Fitnessplan zu. So erreichst du viel schneller gute Ergebnisse und sparst dir einen Personal-Trainer.

25. Suche dir einen Freund, der mit dir trainiert. Gemeinsames Training sorgt für hohe Motivation.

26. Iss niemals vor dem Fernseher. Du wirst nie wirklich wissen, wie viel du unterbewusst gegessen haben. Am besten du lässt die Kiste einfach aus.

27. Schau dir deine Portionen an und frage dich, ob du das alles überhaupt essen musst.

28. Iss nicht aus Langeweile oder Stress, du isst sonst viel zu viel.

29. Meide sämtliche Fast-Food Restaurants. Das Essen ist dort sehr fettig, enthält zu viel Salz und kaum Nährstoffe.

30. Acht Stunden Schlaf sind das Minimum. Zu wenig Schlaf wirkt sich negativ auf deinen Fettstoffwechsel aus.

 

Die besten Abnehmtipps 31 – 60…

31. Nimm gesunde Fette wie Kokosnussöl, Olivenöl oder Avocado aber auch aus Fisch zu dir.

32. Vermeide die sog. Trans-Fette (Frittiertes, Gebäck etc.) wo es nur geht. Gebäck, Knabbereien und Frittiertes sollten tabu sein.

33. Wenn du dir ab und zu einen Tag aussuchst, an dem du „schummelst“ und alles das essen, was du eigentlich nicht essen solltest, so hat dies psychologische Vorteile – bitte nicht öfter als ein Mal pro Woche schummeln ;)

34. Vergiss das Krafttraining nicht, um Muskelmasse zu stärken und den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Dadurch verbrennst du am Ende mehr Körperfett.

35. Iss Beeren. Beeren sind kalorienarm, reich an Antioxidantien und einfach nur köstlich.

36. Lass dich nicht von anderen entmutigen. Ignoriere negativ gestimmte Leute, um deine positive Einstellung aufrechtzuhalten.

37. Lege fixe Zeiten für dein Training fest, um sicher zu gehen, dass du auch wirklich trainieren gehst. Ordne andere Aktivitäten deinem Training unter.

38. Fisch versorgt dich mit Protein und gesunden Ölen. Thunfisch, Lachs und Makrele sollten min. 3 Mal pro Woche auf den Teller gehören.

39. Iss Rohkost so oft wie möglich. Rohkost (am besten direkt vom deutschen Bauern) ist frei von Pestiziden und anderen ungesunden Sachen.

40. Höre motivierende Musik beim Trainieren, damit du gut gelaunt bleibst und dich richtig an dein Limit pushen kannst.

41. Achte darauf, deinen Bauch nicht zu oft zu trainieren. Du wirst vorerst kein Six-Pack bekommen und zum Fett verbrennen sind solche Übungen nicht geeignet.

42. Versuche, deinen Stoffwechsel-Typ herauszufinden und verwende einen optimierten Speiseplan, der dazu passt. Einen erprobten Ernährungs- UND Trainingsplan mit Erfolgsgarantie findest du in MNL – Das Programm…

43. Mach keine Diäten, bei denen du nur sehr wenig Kalorien zu sich nehmen, oder auf Makronährstoffe verzichten musst. Um Gewicht langfristig los zu werden, sind Diäten ungeeignet.

44. Hole dir Unterstützung von Familie und Freunden. Sobald diese begriffen haben, dass es dir ernst ist, werden sie dir tatkräftig zur Seite stehen.

45. Wirf alle nachteilhaften Lebensmittel weg, die du zu oft isst und verzichte auf verarbeitete Nahrungsmittel.

46. Koche selbst und mit Leidenschaft. Dadurch hast du einfach mehr Kontrolle über das, was du zu dir nimmst.

47. Was hältst du von Aerobic oder Kickboxen? Das macht Spaß und verbrennt viel Fett. In Kursen findest du Gleichgesinnte und auch Freunde.

48. Um mehr Kalorien in deinen Workouts zu verbrennen, solltest du Zirkeltraining machen und die Pausen zwischen den Sätzen kurz halten.

49. Geh nie ins Fitnesstudio wenn du müde, krank bzw. erkältet bist, oder wenn deine letzte Malzeit mehr als 3 Stunden zurück liegt.

50. Konsumiere ausschließlich frische Zutaten und keine Fertig-Gerichte oder gar „Dosenfutter“.

51. Mache mehr Sport zu deinem Alltag! Egal ob es nur ein Spatziergang ist, Ballspielen, Schwimmen oder der Gang zum Fitnesstudio, auch die kleinsten Dinge helfen!

52. Intensives Intervalltraining (HIIT) ist die beste Trainingsmethode, um den Körperfettanteil nach unten zu bringen.

53. Vorsicht vor Extrem-Diäten! Es ist wesentlich besser, das Gewicht so zu verlieren, dass es auch auf Dauer keine Probleme bereitet.

54. Lege dir ein Esstagebuch an, in dem du alles aufschreibst, was du gegessen hast. Auf diese Weise kannst du sehr gut mitverfolgen, was deine Essgewohnheiten sind und, falls nötig, Fehler korrigieren.

55. Warte nicht auf Morgen. Es hat keinen Sinn, irgendwas zu verlegen. Fang jetzt und heute an, abzunehmen!

56. Übe das „Hara Hachi Bu“-Prinzip und iss nie so lange, bis du voll bist. Du solltest so viel essen, bis du ungefähr zu 80% voll sind. Denke auch daran, langsam zu essen.

57. Bewege dich, wo du nur kannst., laufe Treppen hoch, lass das Autos stehen und mach dich nicht abhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln. Je mehr du dich bewegst, desto mehr verbrennst du auch.

58. Iss nicht alles, was dir in den Weg kommt. Lerne, deine Nährstoffzufuhr zu regulieren und achte darauf, nur frische und natürliche Lebensmittel zu essen.

59. Protein ist einer der drei Makronährstoffe, die der Körper am meisten benötigt. Spare also nicht daran. Vergewissere dich, dass deine Ernährung genügend Protein beinhaltet.

60. Betrachte deine Anpassungen an Ernährung und Lebenswandel nicht als „befristet“. Ein schlanker und fitter Körper verlangt nach permanenter Pflege in Form von gesunden Gewohnheiten.

 

Mein Fazit

Das Abnehmen an sich ist eigentlich ganz simpel: Du verbrennst mehr Kalorien, als du aufnimmst. Allerdings ist das leichter gesagt, als getan. Es ist sowohl physisch als auch emotional eine echte Herausforderung und kann einem so einiges abverlangen.

Du musst bereit sein, hart zu arbeiten. Der Weg zum perfekten Körper ist bei weitem kein leichter und es kann länger dauern, als die Werbung die weismachen will…

Es lohnt sich jedoch, für einen echten Luxuskörper zu investieren – Gesundheit, Fitness, mehr Energie und nicht zuletzt ein gesteigertes Selbstbewusstsein sind die Belohnung.

> wie verbrennt man Fett…

fettabbau thomas kahlbergHallo Leser :) Hier teile ich meine Erfahrungen über Ernährung, Sport sowie Lebenswandel, um möglichst schnell einen fitten & attraktiven Körper aufzubauen.

Direkten Kontakt zu mir bekommst du in meinem eMail Versand. Erfahre hier mehr über mich. Zu meinem Premium Fettabbau Kurs gelangst du HIER...

KOSTENLOSER Sonder-Report...

Aufgedeckt: Der Nr. 1 Fehler Für Deine Wunschfigur!

Anti-Spam Garantie: Deine Daten sind sicher!

Weitere Tipps:

Sag es weiter!

Achtung: Der Nr. 1 Fehler beim Abnehmen!

> Jetzt HIER Klicken

Ständig neue Motivation aufFacebook
+